Drucken

AGBs

 

1. Allgemeiner Teil

 

Die Firma Patrick Hausotter – GS Cocktailservice bietet Getränkecatering, sowie Artikel aus dem Bereich Non-Food Catering insbesondere Mobiliar, Geschirr, Dekorationsartikel zur Anmietung für Veranstaltungen, Vernissagen, Events, Firmenjubiläum oder Partys an.
Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen AGB`s können unter der E-Mail-Adresse
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">info@cocktailservice-münchen.de in digitaler oder schriftlicher Form angefordert werden. Sie werden dem Kunden zusätzlich bei jeder Anfrage und Anmietung ausgehändigt.
Die ladungsfähige Anschrift von GS Cocktailservice (Am Steinacker 36, 85253 Erdweg), sowie des Vertretungsberichtigten (Inhaber: Patrick Hausotter) können insbesondere der Rechnung entnommen werden.

Impressum:
Patrick Hausotter
GS Cocktailservice
Am Steinacker 36
85253 Erdweg
Telefon: 08138669984
E-Mail.: info@ckctailservice-münchen.de

2. Geltung und Bedingungen

(1) Die Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen der
Firma Patrick Hausotter – GS Cocktailservice, Am Steinacker 36, 85253 Erdweg.
(2) Diese Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Mieters werden – selbst bei Kenntnis – nicht Vertragsbestandteil, es
sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
(3) Generationsound Leihgut, inklusive dem komplett mitgelieferten Equipment, ist und bleibt Eigentum der
Firma Patrick Hausotter Generationsound, Am Steinacker 36, 85253 Erdweg.

3. Angebote und Vertragsabschluss

Die Angebote des Vermieters sind freibleibend und unverbindlich. Sämtliche Bestellungen und Annahmeerklärungen bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen oder fernschriftlichen Bestätigung des Vermieters. Das gilt ebenso für Ergänzungen, Nebenabreden oder Abänderungen.

4. Leistungen

Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus dem Dienstleistungsvertrag bzw. der Auftragsbestätigung. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen abändern, bedürfen einer ausdrücklichen und schriftlichen Bestätigung durch Call-a-Cocktail

5. Preise

Es gelten ausschließlich die Preise des Angebotes und der Auftragsbestätigung. Der Endpreis ist inklusive der gesetzlichen MwSt.

6. Zahlung

a) Bis zu einem Rechnungsbetrag von 500€ inkl. 19% MwSt. ist der Auftraggeber verpflichtet, den vollen Betrag bis zur Veranstaltung zu leisten. Soweit nicht anders vereinbart, kann der Kunde
- die Zahlung per Vorkasse leisten oder
- bei Lieferung bar bezahlen

b) Ab einem Auftragswert von 500€ inkl. 19% MwSt. ist eine Anzahlung in Höhe von mindestens 50% des erwarteten Auftragswertes vor der Veranstaltung per Überweisung oder in bar bei Lieferung zu Zahlen.

c) sollte a) und b) bei Lieferung nicht der Fall und keine anderweitige schriftliche Vereinbarung mit GS Cocktailservice getroffen worden sein, ist es GS Cocktailservice vorbehalten, die Dienstleistung zu stornieren und den vollen Betrag in Rechnung zu stellen.

d) Der Rechnungsbetrag ist innerhalb 7 Kalendertagen nach Erhalt zur Zahlung ohne Skonto fällig.

7. Stornierung

  • Will der Auftraggeber von einem bereits erteilten Auftrag zurücktreten, hat er Firma Patrick
    Hausotter den entstandenen Schaden, bzw. die bis zu diesem Zeitpunkt entstandenen Kosten
    für Planung, Organisation, etc. zu erstatten.

    Stornokosten entstehen bei laufenden Aufträgen wie folgt:

  • bis 30 Tage vor Liefertermin: kostenlose

  • 30 – 14 Tage vor Liefertermin 20% der Auftragssumme

  • 14 – 7 Tage vor Liefertermin 50% der Auftragssumme

  • 7 – 1 Tage vor Liefertermin 100% der Auftragssumme

    Die Stornierung ist zu richten an:

    Patrick Hausotter
    GS Cocktailservice
    Am Steinacker 36
    85253 Erdweg
    Telefon: 08138669984
    E-Mail.: info@cocktailservice-münchen.de

8. Fehlende oder beschädigte Gegenstände

Die Gefahr für Beschädigung, Verlust, Wertminderung und Verschlechterung der Mietgegenstände geht mit Übernahme der Mietgegenstände auf den Mieter über. Firma GS Cocktailservice stellt das Mietobjekt mit Zubehör und Betriebsanleitung spätestens zu Beginn der Mietzeit am Sitz der Firma Patrick Hausotter, GS Cocktailservice zur Abholung bereit.
Bei Anlieferung durch den Vermieter geht die Gefahr auf den Mieter über, sobald die Mietgegenstände von der den Transport ausführenden Person übergeben worden sind.
Bei Übergabe ist der Mieter verpflichtet, die Mietgegenstände auf Vollzähligkeit und Funktionstüchtigkeit zu überprüfen. Spätere Reklamationen finden keine Berücksichtigung.
Die Mietgegenstände sind bei Rückgabe in sauberen, gereinigten Zustand zurückzugeben. Sollte dies nicht der Fall sein, so wird ein Aufpreis auf den vereinbarten Mietpreis von 40% fällig.
Bei Rücklieferung oder Abholung der Mietgegenstände müssen die Mietgegenstände vollständig und zu ebener Erde transportfähig verpackt bereitstehen. Für die Vollständigkeit ist der Mieter verantwortlich. Kosten für Möglicherweise notwendige spätere Abholung gehen zu seinen Lasten.

9. Obhutspflicht

a) Der Kunde ist verpflichtet, das Mietobjekt pfleglich zu behandeln und nur von eingewiesenem Personal bedienen zu lassen.
b) Der Kunde ist nicht berechtigt, Veränderungen an dem Mietobjekt vorzunehmen.
c) Der Kunde ist verpflichtet, Dritte vom Eigentum von Firma Patrick Hausotter, GS Cocktailservice in Kenntnis zu setzen. Wird das Mietobjekt beim Kunden beschlagnahmt, gepfändet oder entwendet, hat der Kunde dies
Patrick Hausotter, GS Cocktailservice unverzüglich schriftlich anzuzeigen.

10. Haftungsausschluss

a) GS Cocktailservice haftet nur im gesetzlich vorgesehenen Rahmen für eventuelle auftretende Schäden, an Einrichtungsgegenständen, Garderobe und Gesundheit der Gäste, wenn Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann.

b) Schadensansprüche dritter Personen trägt der Auftraggeber.

c) GS Cocktailservice ist dem Auftraggeber zum Schadenersatz wegen einer vertraglichen Verpflichtung nur dann gehalten, wenn ihm Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit an der Entstehung des Schaden nachgewiesen werden kann.

d) Bei Vermittlung fremder Dienstleistung (z.B. Künstler, DJ) übernimmt GS Cocktailservice keinerlei Haftung.

11. Auf- und Abbau

Der Aufbau der Bar erfolgt in Abhängigkeit vom Menge an Equipment, ca. 1-2 Stunden vor Beginn der Veranstaltung. Der Abbau erfolgt sogleich nach Ende des Cocktailservices oder nach Vereinbarung. Aufbau am Vortag bzw. Aufbauzeiten die eine separate Anfahrt erfordern werden zusätzlich berechnet. Bei Aufbau im Freien stellt der Auftraggeber eine Überdachung bei schlechtem Wetter zur Verfügung oder mietet diese bei GS Cocktailservice zu.

GS Cocktalservice wird vorher darüber informiert, wenn der Aufbauort in erhöhter Lage, bzw. in oberen Stockwerken (ggf. ohne Aufzug) ist.

12. Parkplatz und Zugangsberechtigungen

Vom Auftraggeber werden Parkplätze und Zufahrtsberechtigungen (z.B. Messeausweise) für die Barkeeper und ggf. weiteres Personal zur Verfügung gestellt. Anfallende Parkkosten werden dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass eine direkte und ungehinderte Zufahrt mit einem PKW möglich ist.

13. Müllentsorgung

Die Müllentsorgung der Cocktailreste ist vom Auftraggeber zu gewährleisten. Eine Müllentsorgung über GS Cocktailservice wird ggf. zusätzlich berechnet.

14. Schlussbestimmung

(1)Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.
(2) Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Dachau ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Für den Fall dass der Streitwert EUR 5000,00 übersteigt, ist München ausschließlicher Gerichtsstand.
(3) Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen nichtig sein oder werden, so bleiben die Bedingungen im übrigen wirksam. Patrick Hausotter, Generationsound und der Kunde werden die nichtige Bestimmung durch eine solche wirksame ersetzen, die dem Willen der Vertragspartner wirtschaftlich am nächsten kommt.